2013-09-28 Übung mit dem Roten Kreuz

funk Schwerer Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten und einer eingeklemmten Person, lautete am Samstag die Übungsmeldung.

Ein Traktor mit Fahrer und zwei  weiteren Personen die sich hinten auf der Transportbox befanden, ist nach einem Bremsausfall mit voller Wucht in die Seite eines PKW geprallt, dadurch wurde der Fahrer im Auto eingeklemmt.

Nach der Erkundung des Einsatzleiters wurde sofort mit dem TLF der Brandschutz aufgebaut und mit der Sicherung des Traktors begonnen.
Das LFB stellte das Ausleuchten der Unfallstelle sicher, und bereitete die Bergung der eingeklemmten Person vor.
Während dieser Arbeiten sind Notärztin und die drei RTW eingetroffen. Nach Absprache des Einsatzleiters mit der Notärztin wurden die zwei
verletzten Patienten - Einer neben dem Fahrzeug und eine in der Box liegend geborgen und vom Roten Kreuz versorgt.
Der Traktor musste mit dem „Hubzug“ ca. zwei Meter zurückgezogen werden, damit man mit dem hydraulischen Rettungsgerät
einen Zugang für die Notärztin zur eingeklemmten Person herstellen konnte. Nach der Stabilisierung des Patienten wurde mit der Bergung begonnen.
Nach einer halben Stunde waren alle vier Patienten geborgen , Erstversorgt  und bereit zum Transport  in das Krankenhaus.
An dieser Stelle bedankt sich die FWS bei den Darstellern der Verletzten, beim Roten Kreuz Imst und bei der Notärztin (Babsi) für die
überaus harmonische und professionelle Zusammenarbeit.
 

{magictabs} An der Übung beteiligt::

Feuerwehr Sautens mit  TLF,LFB und 18 Mann
1 Notärztin
Rotes Kreuz Imst  3RTW und 12 Mann(Frau)
ABI  vorderes Ötztal.

||||Bilder::

005
005
009
010
020
022
059
080
101
106
107
108
{/magictabs}